Zur Übersicht VEKA Sendenhorst

Neubau
VEKA Welcomecenter
in Sendenhorst

Bauherr

VEKA AG, Sendenhorst

Architekt

Fritzen + Müller-Giebeler Architekten BDA, Münster

Zeitraum

2016 - 2018

Leistungen

  • Sanitärtechnik
  • Heizungs- / Kältetechnik
  • Raumlufttechnik
  • Gebäudeautomation
  • Elektro- / Nachrichtentechnik
  • Licht- / Medientechnik

Betreuung Von der Planung bis zur Objektüberwachung

Der Neubau des Welcome Centers auf dem Betriebsgelände der VEKA AG in Sendenhorst wird vom Büro Zonzalla von der Planung bis zur Objektüberwachung begleitet.

Das Investitionsvolumen TGA
liegt bei ca. 3,2 Mio €


VEKA Welcome Center

Auf dem Betriebsgelände der VEKA AG in Sendenhorst wird für ca. 150 Mitarbeiter ein neues Bürogebäude erstellt. In den 3 Gebäudekörpern sind sowohl Büroräume, Schulungs- und Ausstellungsräume als auch Funktions- und Nebenräume untergebracht. Verbunden werden die Gebäudekörper über ein 3-geschossiges Atrium.

Hocheffizientes Bürogebäude mit Heiz-/Kühldecke

Ziel war es mit diesem nachhaltigen und hocheffizienten Gebäude einen Primärenergiebedarf von 55 KWh/m2*a zu erreichen. Dies wurde druch ein innovatives Technikkonzept erreicht.

Die Bürobereiche werden zur Beheizung und Kühlung mit Heiz-/Kühldecken ausgestattet. Zur Begrenzung von Lüftungswärmeverlusten und Sicherstellung der hygienischen Mindestluftrate für die Mitarbeiter wurden eine Bedarfslüftung mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung geplant. Die Kälteerzeugung erfolgt über eine Verdichterkältemaschine mit Turboverdichter. Die Bürobeleuchtung unterstreicht den asthetischen Charakter des Gebäudes und wird in LED-Technik tageslicht- und bedarfsanhängig gesteuert. Zur Erzeugnung von regenerativem Strom wird eine PV-Anlage auf dem Flachdach aufgestellt.